Sterbebegleitung

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben – sondern den Tagen mehr Leben“

Cicely Saunders

Von einem auf den anderen Moment dreht sich Ihre heile Welt nicht mehr so wie vorher.
Von heute auf morgen gibt es neue Wege und Herausforderungen, die vor Ihnen liegen und bewältigt werden müssen.
Alleine diese Wegen zu gehen kostet sehr viel Kraft und Mut, denn oft kommen die Sorgen um die eigene Existenz dazu. Dies alles entzieht Ihnen Energie, die an anderer Stelle eigentlich mehr benötigt wird.

Wenn andere sich zurückziehen, weil Sie es vielleicht emotional nicht ertragen, helfe ich Ihnen sehr gerne, denn als Sterbebegleiterin unterstütze ich Sie auf Ihrem eigenen letzten Wegabschnitt im Leben.
Auch wenn ein Ihnen nahestehender Mensch eine lebensverkürzende Diagnose erhalten hat, begleite ich Sie als Angehörige gerne in dieser schweren Zeit.

Ich entlaste den Alltag für Angehörige eines sterbenden Menschen, indem ich z. B.  mit dem Patienten Zeit verbringe (das kann je nach Krankheitszustand zum Beispiel Zeit am Bett sein, da sein, zuhören, vorlesen o.ä. Oder wenn der Patient noch aktiv sein kann, können wir gemeinsam etwas spielen, basteln, Biographie – Arbeit tätigen etc.). Ich orientiere mich hier ganz nach den Bedürfnissen der Angehörigen und Patienten.
In der Praxis zeigt sich hier oft, dass die Patienten sich gerade familiär Fremden eher öffnen, da Sie so niemanden aus der Familie „belasten“ müssen.

Ich führe mit den Angehörigen entlastende Gespräche und wir schauen gemeinsam zukunftsorientiert, was gerade ansteht oder organisiert werden muss.

Ich verschaffe Ihnen somit als pflegender Angehöriger etwas „Auszeit“. Diese können Sie guten Gewissens z.B. für einen Arztbesuch, zum Spazierengehen, für den Friseurbesuch oder für ein Treffen mit Freunden nutzen.

Es werden von mir keinerlei pflegerische Tätigkeiten übernommen, und ich sehe mich nicht als Haushaltshilfe!

Pro Stunde der entlastenden Zeit für Sie berechne ich 25.- Euro (bei größeren Entfernungen ab 15 km, berechne ich zusätzlich 0,40 Euro pro gefahrenen Kilometer)

Gerne vermittle ich den Kontakt zu meinem Mann, Stefan Reich, dessen Fotografen – Portfolio die Kategorie „Letzte Wege – letzte Bilder“ anbietet, und sterbende Menschen und deren Angehörige auf Wunsch fotografisch begleitet.

Hierbei entstehen würdevolle Bilder innerhalb der Familie auf dem Abschiedsweg.
Auf Wunsch bietet er ebenso die fotografische Begleitung bei der Abschieds- und Beisetzungszeremonie an.
Selbstverständlich werden hier alle Einzelheiten persönlich besprochen.
Schauen Sie gerne auf der Webseite vorbei: www.stefanreich-photographie.de

Suchen Sie Entlastung in schweren Stunden des Abschiednehmens oder brauchen Sie einfach ein wenig Zeit für sich als pflegender Angehöriger?

Dann nehmen Sie gerne, heute noch Kontakt mit mir auf!

E-Mail

2 + 1 = ?